Schade eigentlich, dass heute Abend ausgerechnet zur selben Zeit auf ZDF und SAT 1 TV jeweils eine Sendung zum Mauerbau in Berlin und der DDR ausgestrahlt wird. Heute im ZDF um 20.14 Uhr die Dokumentation und Reportage „Flucht in die Freiheit“, bei der in der heutigen ersten Folge die Fluchtversuche in Berlin nach dem Mauerbau 1961 gezeigt werden und gleichzeitig auf SAT1 das DDR Drama zur Mauer „Böseckendorf“ über die Massenflucht eines ganzen Ortes.

Beide Sendungen klingen sehr interessant – im ZDF wird in der Doku über Politik und Zeitgeschichte der Mauerbau, dessen Planung die DDR Funktionäre noch wenige Monate zuvor massiv leugneten, behandelt. Die Berichte über die Flüchtlinge, die über Tunnel von Ostberlin nach Westberlin gelangten, sind sicherlich interessant – vor allem, nachdem wir erst im September im Mauermuseum am Checkpoint Charlie in Berlin waren. Die im Berliner Mauermuseum eindrucksvoll dargestellten Schicksale zahlreicher Menschen während des Baus der Mauer in Berlin und in den Jahren bis zum Ende der DDR haben mich und meine Tochter doch sehr beeindruckt.

Berlin - Mauermuseum am Checkpoint Charlie

Dennoch werde ich mir wahrscheinlich den Tagestipp von TV Movie  auf SAT1 ansehen – den Film über Böseckendorf, in dem der Bürgermeister zufällig von der geplanten Zwangsumsiedelung des gesamten Ortes erfährt und dann eine Massenflucht plant. Ich selbst habe die Grenze mit der Mauer der DDR im Jahr 1984 selbst in der Nähe von Hof ein einziges Mal gesehen und noch heute bekomme ich bei dem Gedanken an diese Situation, praktisch vor dem Ende der westlichen Welt zu stehen, Gänsehaut.

Schade, dass beide Sendungen gleichzeitig ausgestrahlt werden – vor allem das Drama auf SAT 1 dauert leider zu lange, als dass meine Tochter das mit ansehen konnte. Diese war vom Mauermuseum in Berlin ebenfalls begeistert. Vielleicht werde ich die Werbepausen immer dazu nutzen, mir die Doku im ZDF anzusehen.

Die anschließende Reportage und Doku auf SAT1 ist sicher ebenfalls ein besonderer Bericht zur deutsch-deutschen Zeitgeschichte.

date22 Sep

2 Responses to “Gleich 2 Sendungen zum Mauerbau in der DDR heute Abend im TV”

  1. marina
    16:17 on September 22nd, 2009

    Ich finde diesen Artikel wirklich sehr interessant für mich!Ich sehe sehr oft Filmen!Das ist mein Hobby und das macht mir ein richtiger Spaß!Vielen Dank für die tolle Seite! :)

  2. marina
    16:17 on September 22nd, 2009

    Ich finde diesen Artikel wirklich sehr interessant für mich!Ich sehe sehr oft Filmen!Das ist mein Hobby und das macht mir ein richtiger Spaß!Vielen Dank für die tolle Seite! :)

  3. patty
    21:43 on September 22nd, 2009

    Hallo,

    also ich muss sagen, es war eine gute Entscheidung, den Film über Böseckendorf anzusehen. So viel Spannung verpackt in deutsch-deutsche Geschichte war doch sehr ergreifend. Unsere Tochter war auch ganz fasziniert – vor allem nachdem sie ja erst mit mir im Mauermuseum war. Leider konnte sie den tollen Film nicht bis zum Schluss sehen. Ich selbst war so vertieft, dass ich mir anschließend jetzt noch die Dokumentation über Böseckendorf ansehe und sogar auf eine meiner Lieblingsserien – Monk – verzichte. Bei der Dokumentation wird deutlich, wie nahe an der Wahrheit der Film ausgelegt war – die Berichte der damaligen Flüchtlinge und Grenzsoldaten in beiden Teilen Deutschlands sind äußerst interessant.
    Böseckendorf – ein wirklich toller Film mit dem Hintergrund vieler Schicksale!
    Die Dokumentation Bösekendorf – Flucht in letzter Sekunde – gibt die Situation der damals direkt an der Grenze gelegenen Orte auf der Seite der DDR sehr deutlich wieder und reichte bis hin zum ins Jahr 1989 mit dem Mauerfall der DDR. 20 Jahre Mauerfall – das ist wirklich ein Grund für die interessanten Sendungen.

  4. patty
    21:43 on September 22nd, 2009

    Hallo,

    also ich muss sagen, es war eine gute Entscheidung, den Film über Böseckendorf anzusehen. So viel Spannung verpackt in deutsch-deutsche Geschichte war doch sehr ergreifend. Unsere Tochter war auch ganz fasziniert – vor allem nachdem sie ja erst mit mir im Mauermuseum war. Leider konnte sie den tollen Film nicht bis zum Schluss sehen. Ich selbst war so vertieft, dass ich mir anschließend jetzt noch die Dokumentation über Böseckendorf ansehe und sogar auf eine meiner Lieblingsserien – Monk – verzichte. Bei der Dokumentation wird deutlich, wie nahe an der Wahrheit der Film ausgelegt war – die Berichte der damaligen Flüchtlinge und Grenzsoldaten in beiden Teilen Deutschlands sind äußerst interessant.
    Böseckendorf – ein wirklich toller Film mit dem Hintergrund vieler Schicksale!
    Die Dokumentation Bösekendorf – Flucht in letzter Sekunde – gibt die Situation der damals direkt an der Grenze gelegenen Orte auf der Seite der DDR sehr deutlich wieder und reichte bis hin zum ins Jahr 1989 mit dem Mauerfall der DDR. 20 Jahre Mauerfall – das ist wirklich ein Grund für die interessanten Sendungen.

Leave a Reply:

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.