Heute ist es soweit: In Bayern findet der Volksentscheid zum Nichtraucherschutz statt. Die Bayern dürfen also heute entscheiden, ob die Lockerung im Nichtraucherschutzgesetz weiter erhalten bleibt, oder ob es zu einem generellen Rauchverbot in Gaststätten in Bayern kommt. Irgendwie muss ich aber sagen, dass das Verbot, in Gaststätten zu Rauchen, unsere Gewohnheiten stark beeinflusst hat. Die Abende zuhause vor dem Fernseher und dem DVD-Rekorder wurden beispielsweise mehr, obwohl wir dann zwar auch ins Büro oder auf die Terrasse gehen, um zu rauchen.

Als frühere Discobetreiber mit einem Publikum, das zu über 90 % aus Rauchern bestand, hatten wir uns ja entschieden, den Pachtvertrag rechtzeitig zu kündigen. Ein Rauchverbot in Gaststätten hätte für uns den Ruin bedeutet. Da sich unser Wildside in Bayern befand, wären wir im ersten Moment vom härtesten Rauchverbot in Deutschland betroffen gewesen. Mit den Schlupflöchern als „Raucherclubs“ hatten wir zu diesem Zeitpunkt ja nicht gerechnet.

Seit das Rauchverbot in Gaststätten in ganz Deutschland gilt, sobald es sich um ein Speiselokal handelt, muss ich sagen, dass wir bedeutend weniger zum Essen gehen. Mich selbst stört es zwar nicht und wenn ich unbedingt rauchen möchte, gehe ich halt vor die Tür. Doch in Gesellschaft essen zu gehen und hinterher noch bei einem gemütlichen Cappuccino sitzen zu bleiben, das fällt seit 2007 für uns flach.

Nichtraucherschutz ist meiner Meinung nach zwar schon richtig, doch alles kann übertrieben werden. Ich sehe das Problem bei vielen befreundeten Wirten, die kein Raucherclub sind – die leiden nämlich unter kräftigen Umsatzeinbußen. Einige unserer früheren Discogäste, die Nichtraucher waren, haben uns schon ganz zu Anfang erzählt, dass Weggehen keinen Spaß mehr macht, da die Raucher sich draußen aufhalten und alle, die früher in unserem Lokal zusammensaßen und sich unterhielten, nun in die zahlreichen Raucher und die paar Nichtraucher aufgeteilt sind.

Wenn ich in Bayern wohnen würde, wäre meine Abstimmung ein Nein, damit die gelockerte Regelung erhalten bleibt, schließlich kann dann zumindest jeder entscheiden, in welches Lokal er gehen möchte. Da gebe ich doch diesem Bericht vollkommen Recht: Wenn ein Rauchverbot in allen Kneipen in Bayern gilt, dann hat die Polizei nachts besonders viele Einsätze. Erfahrungsgemäß kommt mit dem Alkoholgenuss die Lust auf die Zigarette – wir hatten beispielsweise Gäste, die eigentlich Nichtraucher waren, aber sobald sie ein Bierchen tranken, kauften diese Zigaretten. Diese Gäste sagen heute, dass sie nur in die Raucherclubs gehen, da ihnen das Trinken und Feiern sonst keinen Spaß macht.

Ich bin gespannt, zu welchem Ergebnis der in Bayern heute durchgeführte Volksentscheid zum Nichtraucherschutz Gesetz kommt. Ich denke, wenn die alte, verschärfte Regelung im Nichtraucherschutzgesetz mit einem generellen Rauchverbot in allen Gaststätten in Bayern wieder Gültigkeit bekommt, werden es die Gastronomen noch schwerer haben. Hier gibt es später auf jeden Fall ein Update zum Volksentscheid zum Nichtraucherschutz in Bayern, denn obwohl wir schon über 3 Jahre aus der Gastronomie draußen sind, interessiert es mich, wie es für die ehemaligen Wirtskollegen weitergeht.

Hier haben wir für Euch das vorläufige Ergebnis, wie die Bayern im Volksentscheid zum Nichtraucherschutzgesetz abgestimmt haben, Stand heute 20.21 Uhr:

Vorläufig ausgewertete Wahlkreise: 96 von 96
Wahlbeteiligung: 37,7 %
Ja-Stimmen: 61 %
Nein-Stimmen: 39 %

Wie es aussieht, wird das endgültige Endergebnis in Bayern beim Volksentscheid wohl kaum noch verändert werden, was bedeutet, dass es nun ab 1. August wieder das verschärfte Rauchverbot wie zu Beginn beim Nichtraucherschutzgesetz gelten wird.

date4 Jul

11 Responses to “Rauchverbot in Bayern: Volksentscheid zum Nichtraucherschutz – wir sind gespannt auf das Ergebnis”

  1. Max
    15:27 on Juli 7th, 2010

    Als Nichtraucher begrüße ich das Ergebnis des Volksentscheides und würde mich freuen wenn wir in allen anderen Bundesländern eine ähnliche Regelung hätten. Deswegen finde ich es auch besonders enttäuschend, dass der Bundesgesundheitsminister sich nicht dafür einsetzen möchte und die Verantwortung den Bundesländer zuschiebt.

  2. Max
    15:27 on Juli 7th, 2010

    Als Nichtraucher begrüße ich das Ergebnis des Volksentscheides und würde mich freuen wenn wir in allen anderen Bundesländern eine ähnliche Regelung hätten. Deswegen finde ich es auch besonders enttäuschend, dass der Bundesgesundheitsminister sich nicht dafür einsetzen möchte und die Verantwortung den Bundesländer zuschiebt.

  3. patty
    18:43 on Juli 7th, 2010

    @Max
    ich bin zwar Raucherin, aber bei uns wird nur auf der Terrasse oder im Büro geraucht. Der Rest der Wohnung ist vollkommen rauchfrei und das ist auch gut so.
    Klar war es vielleicht keine Lösung, dass fast alle Kneipen irgendwie zu Raucherclubs wurden, doch ich denke, dass es die Gastronomie schon hart treffen wird. Wir persönlich gehen fast nur privat oder mit dem Club weg, da betrifft uns das nicht.

    Aber ganz ehrlich, das haben sich die Raucher in Bayern wohl selbst zuzuschreiben, denn sie hätten ja einfach zur Wahl gehen oder Briefwahl machen müssen.

  4. patty
    18:43 on Juli 7th, 2010

    @Max
    ich bin zwar Raucherin, aber bei uns wird nur auf der Terrasse oder im Büro geraucht. Der Rest der Wohnung ist vollkommen rauchfrei und das ist auch gut so.
    Klar war es vielleicht keine Lösung, dass fast alle Kneipen irgendwie zu Raucherclubs wurden, doch ich denke, dass es die Gastronomie schon hart treffen wird. Wir persönlich gehen fast nur privat oder mit dem Club weg, da betrifft uns das nicht.

    Aber ganz ehrlich, das haben sich die Raucher in Bayern wohl selbst zuzuschreiben, denn sie hätten ja einfach zur Wahl gehen oder Briefwahl machen müssen.

  5. Dirk
    14:45 on Juli 8th, 2010

    Ich kann nur sagen, dass ich zum ersten mal in meinem Leben stolz bin auf die Bayern. Sie haben den dreisten, rücksichtslosen, stinkenden Rauchern Einhalt geboten, wie es sich gehört und wenn man die Strafen zusammenrechnet, die die sturen Wirte jetzt jedes mal zahlen müssen, wenn ihre Gäste weiterqualmen dürfen, geht es Bayern auch finanziell besser :D

  6. Dirk
    14:45 on Juli 8th, 2010

    Ich kann nur sagen, dass ich zum ersten mal in meinem Leben stolz bin auf die Bayern. Sie haben den dreisten, rücksichtslosen, stinkenden Rauchern Einhalt geboten, wie es sich gehört und wenn man die Strafen zusammenrechnet, die die sturen Wirte jetzt jedes mal zahlen müssen, wenn ihre Gäste weiterqualmen dürfen, geht es Bayern auch finanziell besser :D

  7. patty
    20:37 on Juli 8th, 2010

    @ Dirk

    Ich sehe das zwar anders, aber als Raucherin bin ich ja auch sehr tolerant in Sachen anderen Meinungen. Ich kann nur so viel sagen, dass wir unsere Weggehaktivitäten auf Clubhaus und privat verlagert haben. Allerdings war ich einmal in einem so genannten Raucherclub und da muss ich auch sagen, die Luft war sogar für mich als Raucher extrem übel, da die Kneipen in der Stadtmitte ab 22 Uhr auch keine Türen offen lassen dürfen, damit frische Luft reinkommt.
    Ich denke, dass dieses Thema noch für viele Diskussionen sorgen wird, nur dann hätten die Raucher sich eben auch zur Wahl begeben müssen. Das wieder hätte aber sicher ebenso für weitere Diskussionen gesorgt :-)

  8. patty
    20:37 on Juli 8th, 2010

    @ Dirk

    Ich sehe das zwar anders, aber als Raucherin bin ich ja auch sehr tolerant in Sachen anderen Meinungen. Ich kann nur so viel sagen, dass wir unsere Weggehaktivitäten auf Clubhaus und privat verlagert haben. Allerdings war ich einmal in einem so genannten Raucherclub und da muss ich auch sagen, die Luft war sogar für mich als Raucher extrem übel, da die Kneipen in der Stadtmitte ab 22 Uhr auch keine Türen offen lassen dürfen, damit frische Luft reinkommt.
    Ich denke, dass dieses Thema noch für viele Diskussionen sorgen wird, nur dann hätten die Raucher sich eben auch zur Wahl begeben müssen. Das wieder hätte aber sicher ebenso für weitere Diskussionen gesorgt :-)

  9. Rauchverbot in Bayern: Volksentscheid zum Nichtraucherschutz – wir sind gespannt auf das Ergebnis
    09:36 on Oktober 21st, 2010

    [...] Rauchverbot in Bayern: Volksentscheid zum Nichtraucherschutz – wir sind gespannt auf das Ergebnis [...]…

  10. Judith
    11:53 on Mai 3rd, 2011

    Gut geschriebener Artikel! Weiter so ;)

  11. patty
    19:42 on Mai 3rd, 2011

    @Judith

    Danke – leider war die Wahlbeteiligung ja ziemlich gering und viele Gastronomen haben das nun schon zu spüren bekommen.

Leave a Reply:

Comment moderation is enabled. Your comment may take some time to appear.